LTE-Router für die kabellose Datenübertragung

Was bedeutet LTE?

 

Mit den LTE Routern eine einwandfreie Verbindung zu jeder Zeit und an vielen Orten, das kann das LTE bereits heute bieten. LTE bedeutet Long Term Evolution, also eine lange Zeit der Evolution. Aber wie die vielen anderen Standards, die wir im mobilen Bereich bereits gesehen haben, kann man heute nicht genau sagen, wie lange uns diese Evolution noch begleitet.

 

Datendurchatz bei LTE

 

Im Jahr 2010 gab es erste Testinstallationen mit LTE-Routern in Deutschland etwa von Vodafone, die wie immer mit glänzenden Flyern der Fachpresse einen Datendurchsatz von bis zu 300 Mbit/s im Download und 75 Mbit/s im Upload versprachen.

 

Die Automobilhersteller freuen sich, endlich könnte eine weitere technologische Innovation in den weltweiten Autohandel implementiert werden, die vorhandenen Bandbreiten könnten zur totalen Vernetzung aller PKWs und Nutzfahrzeuge mit LTE-Routern und Endgeräten verwendet werden, um etwa Staus zu verhindern oder Unfälle zu vermeiden.

 

Verfügbarkeit von LTE

 

Um dies zu erreichen, sollte im besten Fall eine 100% LTE-Verfügbarkeit gewährleistet sein, die Telekomfirmen sind dabei, diese Abdeckung schnellstmöglich zu erreichen und investieren fleißig in den Ausbau der LTE-Antennen und Versorgungsbereiche.

 

Frequenzbereich des LTE Funks

 

Die verwendeten Frequenzbereiche waren früher für TV-Aussendungen verwendet worden. In Deutschland sind an die großen Telekomanbieter Freuqenzen im Bereich von 791-862 Mhz vergeben worden, zudem im Bereich von 2520-2690 Mhz. Die Dt. Telekom nutzt zusätzlich einen Bereich um 1800Mhz.

 

Man spricht hier vom 800Mhz, 1,8Ghz und 2,6Ghz Frequenzband.

W I C H T I G:

Dementsprechend des benutzten Bandes müßen die LTE-Antennen auf der Empfangsseite, etwa am LTE-Router oder auch am Surfstick, ausgelegt werden!

 

 

 

Treten Sie einfach mit uns in Kontakt, unser Team hilft Ihnen gerne weiter!